Basti ciao, HC ciao, Kickl ciao, ciao, ciao!

Juhu! Strache weg, Kickl weg, Kurz weg! Platz für Besonnenheit und eine hoffentlich neue Politik der Menschlichkeit mit einer neuen Regierung.

Wir, Music4HumanRights, sind im Sommer vergangenen Jahres angetreten mit dem Motto „Wir singen, bis die Regierung weg ist!“.  Das ist nun der Fall. Und wir freuen uns!

Da wir keinesfalls als Berufsdemonstranten verunglimpft werden wollen, halten wir uns auch daran. Wir werden die regelmäßigen singenden Proteststunden am Minoritenplatz vorläufig einstellen. Aber wir bleiben wachsam! Bei Anlassfällen ist rasch wieder ein Termin angemeldet und wir stehen in alter Frische und laut wieder vor den Ministerien oder dem Bundeskanzleramt.

Was wir auf jeden Fall vorhaben: Sobald der Termin für Neuwahlen feststeht, wollen wir gerne in den beiden Wochen vor den Wahlen jeweils einmal am Minoritenplatz in bewährter Manier singen – mit dem Repertoire, das wir schon haben, lässt sich ganz gut in Erinnerung rufen, was wir für eine Regierung hatten und was in Österreich nicht mehr passieren darf. Vielleicht gibt es bis dahin auch neue, passende Lieder. Wir wollen mit diesen beiden Terminen eine mahnende Stimme an die künftige Regierung sein und einfordern, was wir immer eingefordert haben: Solidarität, Humanität, Demokratie und Menschenrechte. Und wir wollen die Menschen dazu aufrufen, wählen zu gehen und ihre Stimme in diesem Sinne zu vergeben.

Haltet die Augen offen und sagt Bescheid, wenn ihr der Meinung seid, wir sollten wieder am Minoritenplatz anlassbezogen etwas singen und schaut bitte weiterhin in die Facebook-Gruppe und auf die Website, um euch am Laufenden zu halten.

Wenn es mit den Donnerstagsdemos weitergeht, kann Music4HumanRights auch selbstverständlich weiterhin singen – falls es passende Lieder gibt. Unser Repertoire hat sich glücklicherweise dramatisch verkleinert 😉 Dasselbe gilt auch für andere Demonstrationen. Dafür brauchen wir aber ein neues, aktuelles Repertoire zu politischen Themen.

Euch allen ein riesengroßes Dankeschön! Für eure Kraft und Energie, für eure Stimmen, für eure Herzlichkeit und Solidarität.
Ein ganz großes Danke speziell an Iris Traub für die vielen wunderbaren Texte, an Renate Gutsch, Iris Traub, Eva Jeschek und Rainer Mayerhofer, die unsere Mit-AnmelderInnen waren, danke an Lisa Natterer für die Betreuung der Presse und für Margarete Nezbeda fürs Twittern und die Gruppenadministration. Danke an Felix Kochanski, der von Anfang an die Gruppe mitadministriert hat. Danke speziell an Christian Volek, Renate Sassmann, Rainer Prohaska und Martin Zich für die vielen Fotos und Videos! Danke an Gabi Weiss, die die Button-Spenden verwaltet hat! Danke an Michael Volsa, der immer das Megafon dabei hatte für alle Fälle und im Winter so viel Licht gespendet hat 😉 Danke an Paul Bertram, der uns mit seiner Gitarre begleitet hat und auch an Gabriel Fauner von attac-Senioren für die tolle Anlage.
Wir hoffen sehr, dass wir einander auch abseits vom regelmäßigen Singen oft treffen werden, denn ihr seid uns sehr ans Herz gewachsen. Wir sind dankbar, so viele tolle Menschen durch das Singen kennengelernt zu haben!

Herzliche Grüße
Michaela & Margit